Andalusien - Provinz Málaga

Klima - Bevölkerung- Städte - Hinterland

#unten

Andalusien liegt als eine von 17 autonomen Regionen Spaniens im äußersten Süden der iberischen Halbinsel. Die nordafrikanische Küste ist nur einen Steinwurf entfernt: an der Meerenge von Gibraltar trennen die spanische Küste gerade mal 14 Kilometer von Marokko.

Andalusien ist in acht Provinzen eingeteilt, die nach ihren Hauptstädten benannt sind und von denen jede von einem gewählten Rat und einem ernannten Gouverneur regiert wird.

Unser "Penthouse Andaluz" liegt in der Provinz Málaga, die flächenmäßig zwar die kleinste Provinz Andalusiens ist, von der Bevölkerungsdichte her jedoch einen Spitzenwert bietet. So gilt Málaga als die meistbesuchte der andalusischen Provinzen und verdankt dieses Attribut sicherlich v.a. den traumhaften Stränden an der "Costa del Sol" - der Sonnenküste. Auch wenn sich südwestlich von Málaga die Folgen des Touristenbooms in dichter Besiedelung der Küstengebiete niedergeschlagen haben, das reizvolle Hinterland ist von den Folgen des Wachstums nahezu verschont geblieben.

1. Klima:

Klimadaten Màlaga
Monat Lufttemperatur C Wasser Regentage
  max. min.      
Januar 16,6 7,3 15 6  
Februar 17,7 7,9 14 5  
März 19,1 9,0 14 4  
April 20,9 10,4 15 5  
Mai 23,8 13,4 17 3  
Juni 27,3 17,1 18 2  
Juli 29,9 19,7 21 0  
August 30,3 20,5 22 0  
September 27,9 18,2 21 2  
Oktober 23,7 14,3 19 4  
November 19,9 10,8 17 5  
Dezember 17,4 8,4 16 6  
Jahresmittel 22,9 13,1 17,4 43  

Die günstigste Reisezeit sind vom Klima her das Frühjahr, wenn alles blüht und auch die größten Fiestas stattfinden, und der Herbst. Doch auch im Sommer bleibt es an den Küsten dank eines dort meist wehenden Lüftchens noch erträglich, während das Hinterland dann schon einem Backofen gleichen kann.

Wenn man aufs Baden verzichten kann wird man auch oder gerade wegen der milden Winter durchaus auf seine Kosten kommen.

2. Bevölkerung:

Die Provinz Málaga hat 1.491.000 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 205 Einwohnern pro Quadratkilometern entspricht.

Die Hauptstadt Màlaga zählt zu einem der größten Ballungsräume Andalusiens. Während immer mehr Menschen sich in den Städten ansiedeln entstehen im Hinterland weite Gebiete, die fast menschenleer sind. Landflucht bestimmt das Bild, immer mehr Menschen ziehen in die Städte oder an die Küste. Landesweit betrachtet sind etwa zwei von drei Andalusier Städter, d.h. sie leben in Ortschaften mit mehr als 10.000 Einwohnern.

Statistisch gesehen besitzt Andalusien immer noch eine der durhschnittlich jüngsten Bevölkerungen der Iberischen Halbinsel: Etwa 40 % der Andalusier sind unter 30 Jahre alt !

3. Städte und Ortschaften:

Manilva - Duquesa - Sabinillas - Estepona - Marbella - Malaga - Jerez - Granada - Sierra Nevada

Trotz seiner ruhigen Lage ist das "Penthouse Andaluz" bei allen Unternehmungen mit dem Auto wegen seiner perfekten Autobahnanbindung (A-7) idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere oder weitere Umgebung. Einige der möglichen Ziele sind nachfolgend aufgeführt.







4. Hinterland:

Ronda - Casares - PN de los Acornocales - Gibraltar - Mijas - El Torcal - Stauseen Rio Guadalhorce


 

Counter/Zähler

letzte Aktualisierung: 19.10.2015